Literatur / Krieg


Literatur im Salzekurier

Wie der krieg in die heerser mühle kam

Lutz Reimers - 13.12.2008

Eine (Vor)Weihnachtsgeschichte


Die kindergruppe "wald-und wiesenräuber" im umweltzentrum heeser mühle in schötmar hat ihr letztes treffen vor den weihnachtsferien.

Zum abschluß gibt es die obligatorische weihnachtsfeier. Alle kinder sind da, joelle, nico, jannis, julius, benedikt, jonathan, tim, sebastian, nur anna fehlt, sie hat eine kleine wunde am ohr genäht bekommen. Die betreuer gerd und katrin kümmern sich um letzte vorbereitungen. Ich habe mich bereits auf meinen platz gesetzt. Der tisch ist schon schön gedeckt. Für jeden stehen tasse und teller bereit, daneben für jedes kind ein großer schokoladenweihnachtsmann.

Es wird nun schon etwas spannend, jedes kind will ein kleines gedicht aufsagen. Aber es kann noch nicht losgehen, der kinderpunsch muß noch warm werden.

Sebastian und jonathan nehmen ihre schokoladenweihnachtsmänner und schlagen sie wie im schwerterkampf gegeneinander. Aber so vorsichtig, daß sie nicht kaputtgehen. Was tut ihr denn da, frage ich etwas verwundert. Sebastian: wir spielen krieg! Dann sprudelt es aus ihm heraus: mein papa fährt panzer. Mein papa ist im krieg!

Ich stelle fest: aber hier ist doch kein krieg. Kommt dein papa denn abends nach hause? Die augustorfer kaserne ist ja hier in der nähe, dort gibt es eine panzer-brigade, die auch in afghanistan eingesetzt werden soll.

Ja, sagt sebastian, er kommt abends nach hause. Gut, sage ich, dann ist er in der kaserne, aber nicht im krieg. Ich will ihn etwas beruhigen und wissen, wo er etwas vom krieg mitbekommt. Siehst du krieg im fernsehen, sebastian? frage ich. Ja, antwortet er mir. Tim laut dazu: ich gucke immer krieg! Ganz kurz breitet sich stille aus.

Da wirft benedikt mit einem breiten grinsen seinen beitrag dazwischen: Mein papa fährt mercedes!

Ich bin erleichtert und greife dies gleich auf. Es wird ein spiel daraus: wer fährt was in seinem beruf, z.b. der postbote, die müllabfuhr, u.s.w. Endlich weg vom krieg! Die spannung ist gewichen, etwas nervosität kommt auf, endlich kann's losgehen, der kinderpunsch ist warm geworden, doch erst noch die gedichte. Jedes kind trägt etwas vor, jannis und joelle sogar etwas gemeinsames. Und dann geht's friedlich an die süßen sachen und den kinderpunsch.

Die kinder sind zwischen 6 und 8 jahre alt, montags in der kindergruppe im umweltzentrum, und irgendwo und irgendwie ist der krieg auch in ihrem leben angekommen. Und in meinem schon lange.

Bad Salzuflen 12/2007

Creative Commons License


Dieses Werk ist unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert.

Salzekurier Über Salzekurier | Privacy Policy | Kontakt | ©2008 Salzekurier