Berichte / Rechtsradikalismus

Sonntag, 16. November 2008 um 15.00 Uhr

Fünfter Sonntagsspaziergang gegen die HDJ-"Einheit Hermannsland" und ihren NPD-Funktionär Gerd Ulrich

KS - 15.11.2008

Auftaktkundgebung:
Parkplatz vor dem Hotel "Kanne"
Paderborner Straße 155
32760 Detmold Ortsteil Berlebeck



Ansprache: Annelie Buntenbach, Bundesvorstand Deutscher Gewerkschaftsbund

Redebeiträge: Aktionbündnis gegen Rechts Heiligenkirchen und Berlebeck, Antifaschistischer Arbeitskreis Detmold, Grüne Jugend Detmold, Kulturinitiative Detmold e.V., Ökumenisches Friedensgebet Detmold

Über 20 Gruppen rufen auf:
Sonntagsspaziergang gegen die HDJ - Ansprache vom DGB-Bundesvorstand

Detmold. Es wird enger für die "Heimattreue Deutsche Jugend" (HDJ). Im Bundestag liegen konkrete Anträge der Opposition vor, die ein Verbot der HDJ fordern. Ebenso wurde ein Entwurf der Bundesregierung zur "vereinsrechtlichen Prüfung" am 12. November im Innenausschuss ausgearbeitet. Zuvor waren im Oktober bei bundesweit durchgeführten Maßnahmen gegen die Vereinsorganisation, rund 100 Wohn- und Büroobjekte von Einsatzkräften der Polizei durchsucht worden. Von den Durchsuchungen betroffen waren 88 Mitglieder und Anhänger des Vereins. In Ostwestfalen-Lippe richteten sich die Durchsuchungen gegen 5 Mitglieder der HDJ-"Einheit Hermannsland". Wie aus Ermittlerkreisen verlautete, haben die Fahnder in deren Wohnungen "rechtsextremes Schulungsmaterial" gefunden.

Nach Angaben des NRW-Innenministerium finden im Detmolder Ortsteil Berlebeck "Veranstaltungen der HDJ mit bis zu 20 Personen" statt. Melanie Schwarz, Sprecherin der Kulturinitiative Detmold (KID): "Diese Treffen organisiert weiterhin Gerd Ulrich. Dort werden bereits Kinder im Zeichen nationalsozialistischer und antisemitischer Ideologien nach einem 'Führerprinzip' autoritär erzogen."

Deshalb ruft die KID mit über 20 weiteren Organisationen, darunter die amnesty international-Jugendgruppe Detmold, AfA Lippe, DGB Region Paderborn-Lippe-Höxter, Attac und der Arbeitskreis Blumen für Stukenbrock, zum fünften "Sonntagsspaziergang gegen die HDJ-'Einheit Hermannsland' und ihren NPD-Funktionär Gerd Ulrich" auf. Dieser beginnt am 16. November um 15 Uhr auf Parkplatz vor dem Hotel "Kanne" in Berlebeck. Zum Auftakt spricht dort ein Vertreter des Berlebecker Aktionsbündnisses gegen Rechts sowie Annelie Buntenbach, Mitglied im Bundesvorstand des DGB. Neben einigen Grußadressen sind weitere Redebeiträge von der Grünen Jugend und dem Ökumenischen Friedensgebet Detmold beabsichtigt.

Melanie Schwarz: "Das nun bevorstehende Verbot der HDJ bedeutet nicht das Ende der rechtsextremen Erziehung. Ein Verbot ist ein wichtiges Signal, kann aber keine pädagogischen Konzepte gegen die organisierte Neonazi-Kindererziehung ersetzen. Die gefährlichsten deutschen Neonazi-Anführer sind durch die braune Schule der 'Wiking-Jugend' gegangen. Die sehr konkrete Erfahrung mit Gerd Ulrich, unter anderem wegen Sprengstoffbesitzes und Propaganda für eine verbotene Organisation vorbestraft, hat gezeigt, dass die systematische politische Kindererziehung auch nach einem Verbot weitergehen wird. Die HDJ - bzw. ihre Nachfolgeorganisation - mit ihrer menschenverachtenden und rassistischen Ideologie muss erkennen, dass wir es sind, die Zivilgesellschaft, die ihr Grenzen auferlegt und deutlich macht: bis hierher und nicht weiter!"

Die Organisatoren rechnen am Sonntag mit einer Teilnahme von 400 Personen.

Zu dem fünften Sonntagsspaziergang rufen auf:

AfA - Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen in der SPD (Kreisverband Lippe)
Aktionbündnis gegen Rechts der Vereine, Kirchen, Bürgerinnen und Bürger der
Gemeinden Heiligenkirchen und Berlebeck
Aktion Sozialer Widerstand Lemgo
amnesty international-Jugendgruppe Detmold
Antifa Lemgo
Antifaschistische Initiativen aus Ostwestfalen-Lippe
Antifaschistischer Arbeitskreis Detmold
Arbeitskreis Blumen für Stukenbrock
Arbeitskreis gegen Nazis in Horn-Bad Meinberg
Arbeit und Lernen Detmold
Attac-Regionalgruppe Detmold
Bündnis 90/Die Grünen - Ortsverband Detmold
Detmolder Alternative - Opposition von unten
Deutscher Gewerkschaftsbund Region Paderborn-Lippe-Höxter
Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft - Detmold
Grüne Jugend Detmold
Hilfe für Menschen in Abschiebehaft Büren e.V.
Kulturinitiative Detmold e.V.
Ökumenisches Friedensgebet Detmold
Plenum der Detmolder Antifa-Gruppen
Jusos Minden-Lübbecke
ver.di Herford-Minden-Lippe


Creative Commons License


Dieses Werk ist unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert.

Salzekurier Über Salzekurier | Privacy Policy | Kontakt | ©2008 Salzekurier